09.04.2015

Information zum Probealarm der Sirenenanlagen
am Mittwoch, 15. April 2015


Am Mittwoch, 15. April 2015 - 11 Uhr - ertönen die Sirenen in Bayern. Es ist wieder Sirenenprobealarm. 

Und was bedeutet was?

Dreimal in der Höhe gleichbleibender Ton (Dauerton) von je zwölf Sekunden Dauer, mit je zwölf Sekunden Pause zwischen den Tönen: Alarm bei Feuer und anderen Notständen, der zur Alarmierung der Einsatzkräfte der Feuerwehren dient.

Auf- und abschwellender Heulton von einer Minute Dauer dient der Warnung der Bevölkerung. Dieses Signal bedeutet für Sie im Ernstfall:
- Ruhe bewahren
- Gebäude/Wohnung aufsuchen
- Türen und Fenster schließen
- Radio/Empfangsgeräte anstellen
- Nachbarn informieren
- Nur im Notfall 110/112 anrufen

In Gebieten, die besonders gefährdet sind, oder in der Umgebung von Einrichtungen mit besonderem Gefahrenpotential wird die Bevölkerung nicht nur mit Rundfunkdurchsagen gewarnt, sondern auch mit Sirenen und Lautsprecherfahrzeugen. Auf diese Art und Weise wird die Bevölkerung zum Beispiel bei der Freisetzung von luftgetragenen Schadstoffen gewarnt.

Bayern hat mit der Verordnung über öffentliche


02.04.2015

SymbolNEWSTestlauf der Sirenen im Kreis

 

Am Mittwoch, 15. April findet um 11 Uhr laut einer Mitteilung des Landratsamtes wieder ein landesweit einheitlicher Sirenenprobealarm statt.

Dieser betrifft die Gemeinden Asbach-Bäumenheim (mit OT Hamlar), Genderkingen, Holzheim (mit OT Bergendorf, Pessenburgheim, Riedheim, Stadel), Marxheim (mit OT Graisbach, Lechsend, Neuhausen, Schweinspoint), Mertingen (mit OT Druisheim), Münster, Niederschönenfeld (mit OT Feldheim), Oberndorf a. Lech (mit OT Eggelstetten) und Amerdingen sowie die Große Kreisstadt Donauwörth (mit ST Auchsesheim, Nordheim, Schäfstall, Zirgesheim), die Ortsteile Altisheim, Hafenreut, Leitheim und die Stadt Rain (mit ST Bayerdil-ling


30.03.2015

SymbolNEWSKein Geld für Frauen von Feuerwehrmännern

Die Gemeinde Genderkingen bezahlt den Frauen der Feuerwehrmänner nicht den Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim. Das hat der Gemeinderat in seiner vergangenen Sitzung mit knapper Mehrheit beschlossen. Ein Feuerwehrmann bekommt nach 40 Jahren, in denen er aktiven Dienst geleistet hat, vom Freistaat Bayern eine Woche Urlaub im Feuerwehrerholungsheim in Bayerisch Gmain spendiert. Dazu nimmt er seine Frau mit. Übernimmt die Gemeinde dafür die Kosten? Dazu gab es unterschiedliche Meinungen im Gremium. ,,Wir sollten uns erkenntlich zeigen, denn die Frauen haben oft ehrenamtlich geholfen“, meinte etwa Andreas Glaß. Dieser Ansicht war auch Genderkingens


22.03.2015FFW Homepage NEU

Willkommen auf der neuen Homepage

der Freiwilligen Feuerwehr Genderkingen e. V.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Genderkingen e. V. möchte euch ab sofort mit aktuellen Informationen rund um die Feuerwehr versorgen. Natürlich wird auch über aktuelle Einsätze berichtet. Hierzu gibt es eine Übersichtskarte mit allen Information über die Einsätze.

Die neue Homepage hat sich optisch sehr verändert. Durch die Umstellung ist es uns möglich, dass die Homepage von mehreren Leuten und auch mobil gepflegt und aktuell gehalten werden kann. Sie finden hier immer noch die gewohnten Inhalte. Besuchen Sie die Seite gerne regelmäßig, da es immer wieder neue Berichte und News geben

Apple

 getit playstore